Wien (20. Januar 2017) – Mit dem Beginn des neuen Jahres präsentiert NETAVIS Software GmbH den zweitenRelease der gerade kürzlich vorgestellten Produktpremiere: NETAVIS sMart Data Warehouse 1.3.

Unsere langjährige Erfahrung mit IP-Video und nahtlos integrierter Videoanalyse zeigt, dass Videoanalysedaten nurwertvoll sind, wenn sie mit Businessdaten und anderen Information verknüpft, und für den Benutzer individuellaufbereitet werden. Daran haben wir in den letzten zwei Jahren intensiv gearbeitet. Mit sMart Data Warehouse ist die NETAVIS Plattform für Sicherheit und Business vollständig und wir sind in der Lage für unsere Endkunden echtenMehrwert mit IP-Video zu generieren.” Wolfgang Baumgartner, CEO von NETAVIS Software GmbH.

NETAVIS sMart Data Warehouse kontextualisiert Sicherheits- und Geschäftsdaten und liefert maßgeschneiderte Informationen für den jeweiligen Benutzer und die entsprechende Zielsetzung. Die professionelle Data Warehouse Technologie und umfangreiche Schnittstellen erlauben die Integration von Video-Meta-Daten, Umsatzzahlen, Wetterdaten und vielem mehr. Für Business Analysten bietet sMart flexible Möglichkeiten um alle verfügbaren Datenzu analysieren und im Detail zu vergleichen. sMart Data Warehouse dient darüber hinaus als Informationsquelle fürBig Data Anwendungen.

Dieser nächste Schritt in der Evolution von IP-Video, NETAVIS sMart Data Warehouse 1.3, ist als Software ab sofortverfügbar und kann wie auch NETAVIS Observer mit iCAT auf Standard IT-Umgebungen installiert werden. Auch eineCloud-Variante von sMart Data Warehouse steht zur Verfügung. Beide Deployment Varianten sind bereits in erfolgreichen Projekten im Einsatz.

Mit der neuesten Version 1.3 passt sich sMart noch maßgeschneiderter an unterschiedlichste Kundenprojekte an. Öffnungszeiten, Vergleichsperioden und Frequenzen sind jetzt noch flexibler konfigurierbar. Das Benutzererlebnis, insbesondere auf mobilen Geräten ist weiter verbessert: Wisch- und Klickfunktionen erleichtern die Navigation durchInformationen und sMart Dashboards, auch im neuen Vollbildmodus. Zudem ergänzen optionaleDurchschnittswerte nun die Darstellung von Frequenzdaten. sMart PDF Reports sind durch Outgoing Frequencies und Turn-In-Rates ergänzt. Und zur Systemverbesserung wurden System Events, Logs und Backupfunktionenverbessert.

Flexibilität und Herstellerunabhängigkeit für Kunden ist bei NETAVIS Software großgeschrieben. Mit der Version NETAVIS sMart 1.3 können nun auch 3D Sensoren der Berliner Technologiefirma HELLA Aglaia als Datenquelleneingebunden werden. Bereits seit dem Produktstart sind neben NETAVIS Videoanalyse Modulen auchLichtschranken von NOVATEC sowie 3D Sensoren der Hersteller XOVIS und VIVOTEK integriert.

Zur Evolution:

Im Vergleich zur jahrzehntelangen Vorherrschaft von geschlossenen, analogen CCTV Systemen hat sich in den letzten zwei Dekaden eine rasante digitale Evolution der Videoüberwachung vollzogen. Nach anfangs zögerlicherUmstellung auf IP-basierte Lösungen ist die physikalische Sicherheit inzwischen längst in den IT-Abteilungenangesiedelt. Der immer breitere Einsatz von Videoanalyse verbessert zudem die Qualität von Videoüberwachungdrastisch.

Inzwischen erhebt Videoanalyse auch Geschäftsdaten, die weit über klassische Sicherheitsthemen hinausgehen und enormen Geschäftsnutzen generieren können. Im stationären Handel avanciert die In-Store-Analyse zurStandardanwendung von Videoüberwachung und auch andere Branchen nutzen immer häufiger IP-Video fürZählungen und Klassifizierungen.

NETAVIS Software hat diese Evolution in Europa und dem Mittleren Osten mit vorangetrieben. Die offeneVideomanagementplattform Observer wurde mit höchster IT-Compliance laufend weiterentwickelt und mit demProdukt iCAT entscheidende Pionierarbeit durch serverbasierte Videoanalyse geleistet. NETAVIS sMart Data Warehouse ist der nächste logische Schritt. Wenn Videoanalysedaten spezifisch aufbereitet und mit anderen, individuell relevanten Daten kontextualisiert werden, sind sie handlungsleitend und damit ein wertvoller Beitrag zumErfolg. NETAVIS Observer, iCAT und sMart bilden nun die offene Plattform für Sicherheit und Business, die den Anspruch auf Mehrwert durch IP-Video für die Endkunden tatsächlich erfüllen kann.

 

Kontakt: Stefanie Rehrl, Head of Marketing, +43 676 840 310 441, marketing@netavis.net

 

Über NETAVIS Software

NETAVIS Software GmbH ist Experte in serverbasierter IP-Videoüberwachung und integrierter Videoanalyse. In über10.000 Installationen reichen die Projektgrößen von 1 bis 15.000 Kameras. Kunden aus Branchen wie Handel, Öffentliche Verwaltung, Banken, Transport, Industrie und viele mehr vertrauen seit über 10 Jahren auf NETAVISSoftware. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung am Markt entwickelte NETAVIS zuletzt das sMart Data Warehouse zur benutzerspezifischen Visualisierung, Kontextualisierung und Weiterverarbeitung von sicherheits- und businessrelevanter Information. NETAVIS bietet Produkte und Dienstleistungen ausschließlich über Lösungspartnerund Distributoren an. Weitere Informationen finden Sie unter www.netavis.net.

 

Über Hella Aglaia Mobile Vision GmbH

Die Hella Aglaia Mobile Vision GmbH ist eine hundertprozentige Tochter der HELLA KGaA Hueck & Co und zählt zu den weltweit führenden Entwicklern intelligenter visueller Sensorsysteme. Unsere langjährig gewachsenen Kompetenzen auf den Gebieten der Mono- und Stereo-Kamerasysteme, der Bildverarbeitung und der Softwareprogrammierung ermöglichen uns die Entwicklung innovativer industrialisierter Lösungen und leistungsfähiger Produkte für die Bereiche Fahrerassistenzsysteme, Elektromobilität und Personenzählung. Viele Produkte aus unserem Haus setzen internationale Maßstäbe und eröffnen völlig neue Anwendungsmöglichkeiten und Zukunftsperspektiven. Weitere Informationen finden Sie unter www.people-sensing.com.